Christian Heinrich Rinck

Christian Heinrich RinckJohann Christian Heinrich Rinck (1770–1846) war Schüler von Johann Christian Kittel, der noch Schüler von Johann Sebastian Bach gewesen war. 1805 wurde Rinck Kantor und Organist der Stadtkirche Darmstadt, später Hoforganist und Kammermusiker von Grossherzog Ludwig I. Christian Heinrich Rinck galt schon früh als einer der besten Organisten seiner Zeit. Zu seinen Schülern gehörten unter anderen Adolf Friedrich Hesse und John Zundel.

Als Zeitgenosse von Mozart, Beethoven und Schubert war Christian Heinrich Rinck ein fruchtbarer Komponist, der Elemente der barocken Polyphonie, der Klassik und der Frühromantik in seinem Personalstil vereinte. Unter seinen 129 mit Opuszahlen versehenen Werken überwiegen die Orgelwerke. Gerade mit der Orgelmusik und seinen Orgellehrwerken gilt Rinck als herausragende Persönlichkeit der Kirchenmusikgeschichte des 19. Jahrhunderts. [www.rinck-gesellschaft.de]

Variationen über ein Thema von Corelli op. 56

Die Corelli Variationen wurden unter dem Titel «SIX VARIATIONS pour L’ORGUE avec pedalle Obliées Sur un Air de Corelli» beim Verlag Schott in Mainz veröffentlicht. In seinen Variationenwerken zeigt sich Rinck ganz im Stile seiner Zeitgenossen der Wiener Klassik. Nach dem einleitenden Thema folgen fünf kurze Variationen und eine mehrteilige sechste Variation.

Liveaufnahme vom Benefizkonzert für Lambarene, 22.8.2013 Stadtkirche Olten
Historische Johann-Nepomuk-Kuhn-Orgel 1880 (restauriert 1983)

Kleinere Werke

Aufnahmen: Stadtkirche Zofingen 2013

event Veranstaltungen mit Musik von Christian Heinrich Rinck