Orgelpunkt Jubilare 2015


Termin Details


Reformierte Kirche Aarburg

Orgelpunkt Jubilare 2015

25 Minuten Orgelmusik mit anschliessendem Apéro

2015 ist das 350. Geburtsjahr der französischen Barockkomponistin Élisabeth Jacquet de La Guerre und des norddeutschen Buxtehude-Schülers Nicolaus Bruhns sowie das 200. Todesjahr des toskanischen Komponisten Giuseppe Gherardeschi.

  • Nicolaus Bruhns (1665–1697)
    (grosses) Präludium e-Moll
  • Giuseppe Gherardeschi (1759–1815)
    Andantino per la Benedizione – Elevazione
  • Élisabeth Jacquet de La Guerre (1665–1729)
    Suite No 2 G-Dur/g-Moll
    Allemande – Courante – Sarabande – Gigue – Menuet – Rondeau

Das abwechslungsreiche Programm beginnt mit dem prächtigen Präludium von Nicolas Bruhns, einem typischen Beispiel des norddeutschen Stylus fantasticus. Mit zwei Stücken von Giuseppe Gheradeschi machen wir einen kleinen Abstecher in die frühklassische Zeit nach Norditalien. Die Musik von Élisabeth Jacquet de La Guerre führt uns nach Paris und zurück in die Barockzeit. Ihre Suiten gehören zu den bedeutendsten überlieferten Werken von komponierenden Frauen der Barockzeit.

Die Kirche Aarburg kann mit dem Lift an der Nordseite erreicht werden (Bärengasse gegenüber Uhrengeschäft/Metzgerei) oder über die Treppe an der Südseite.

Weitere Konzerte in der Reihe Orgelpunkte Aarburg

  • Freitag 25. September, 19 Uhr, Johannes Fankhauser
  • Freitag 30. Oktober, 19 Uhr, Hans-Rudolf Binz