Johannes Brahms

Johannes Brahms

Johannes Brahms (1833–1897) stammte aus einer niedersächsisch-norddeutschen Familie. Sein Vater spielte Horn und Kontrabass und trat mit kleinen Ensembles in Tanzlokalen in Hamburg auf. Durch Stundengeben, als Tanzmusiker oder als Theaterpianist musste der junge Johannes Brahms schon früh zur Ernährung seiner Familie beitragen. In dieser Zeit entstanden auch die ersten Kompositionen.

1853 lernte er den Geigenvirtuosen Joseph Joachim kennen und durch diesen auch Clara und Robert Schumann. Durch Clara Schumann wurde Brahms angeregt, sich mit Orgelspiel und geistlicher Musik zu beschäftigen. 

In etwa zur gleichen Zeit pflegte er einen Austausch von Kontrapunktübungen mit Joseph Joachim. Aus diesen Anregungen entstanden die beiden Präludien und Fugen, die an barocken Vorbildern orientiert sind, und die Fuge as-moll, die zu den komplexesten und dichtesten des 19. Jahrhunderts gezählt wird. 1856 starb Robert Schumann, Choralvorspiel und Fuge über „O Traurigkeit, o Herzeleid“ entstanden 1858, möglicherweise als Trauermusik für Schumann.

Die Choralvorspiele op. posth. 122 entstanden 1896, fast 40 Jahre später. In diesem Jahr starb Clara Schumann, mit der Brahms zeitlebens eine wohl unerfüllt gebliebene Liebe verband. Ihr Tod traf ihn schwer, im gleichen Jahr erkrankte er an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Fast alle der elf bearbeiteten Choräle haben den Tod zum Thema. Die Choralvorspiele sind Brahms‘ letztes Werk. Er hat sie Clara Schumanns Tochter als „ganz eigentliches Totenopfer für Ihre geliebte Mutter“ überreicht, sie erschienen erst nach seinem Tod im Druck.

Johannes Brahms komponierte hauptsächlich Orchester- und Klavierwerke, Kammermusik und viele Lieder für Sologesang und Chor. Die Orgelmusik hat eine vergleichsweise geringe Bedeutung in seinem Schaffen. Eine allgemeine Biografie des bedeutenden deutschen Romantikers ist hier zu finden: de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Brahms.

Orgelwerke von Johannes Brahms

  • Choralvorspiel und Fuge über „O Traurigkeit, o Herzeleid“, WoO 7
  • Fuge as-moll, WoO 8
  • Präludium und Fuge a-moll, WoO 9
  • Präludium und Fuge g-moll, WoO 10
  • Elf Choralvorspiele, op. posth. 122
    1. Mein Jesu der du mich
    2. Schmücke dich, o liebe Seele
    3. Herzliebster Jesu
    4. O wie selig seid ihr doch, ihr Frommen
    5. O Gott, du frommer Gott
    6. O Welt, ich muß dich lassen (1. Fassung)
    7. Herzlich tut mich erfreuen
    8. Es ist ein‘ Ros‘ entsprungen
    9. Herzlich tut mich verlangen (1. Fassung)
    10. Herzlich tut mich verlangen (2. Fassung)
    11. O Welt, ich muß dich lassen (2. Fassung)

event Veranstaltungen mit Musik von Johannes Brahms